Back to Top
Herzlich willkommen bei
michaelblank.org

Hier findet man alles rund um die Themen Gitarrenunterricht und Gitarrenaufnahmen. Ganz gleich ob Du aus Reinickendorf, Spandau, Pankow, Prenzlauer Berg, Friedrichshain, Mitte, Tiergarten, Charlottenburg, Wilmersdorf, Schöneberg, Neukölln, Steglitz oder Zehlendorf kommst, ich verspreche Dir, der Weg lohnt sich.

Bei weiteren Fragen stehe ich gerne mit Rat und Tat zur Seite. Viel Spaß beim Stöbern.

Über mich

"Der kaum bespielbaren Westerngitarre meines älteren Bruders
verdanke ich meinen heutigen musikalischen Werdegang."

Im Alter von sechs Jahren öffnete mir das Akkordeon die Tür zur Musik. Noten lernen, zuhören und freies Spiel legten den Grundstein. Doch die Leidenschaft für die Musik entfachte erst drei Jahre später, als ich mit neun Jahren zum ersten Mal eine Gitarre in den Händen hielt. Ich erinnere mich genau und kann mit Recht behaupten: Der kaum bespielbaren Westerngitarre meines älteren Bruders verdanke ich meinen heutigen musikalischen Werdegang. Mit zwölf spielte ich auf meiner ersten E-Gitarre ganz im Zeichen der 80er unter dem Einfluss von The Police bis Van Halen.

1988/89   absolvierte ich ein Studium am Münchner Gitarreninstitut unter der Leitung von Abi von Reininghaus und Andreas Vahsen sowie  anderen herausragenden Lehrern.
1989/90    verdiente ich Geld in einer Tanzband, um
1990/91    und mit Hilfe eines Stipendiats für anderthalb Jahre nach Los Angeles zu gehen.

Das dortige Studium am G.I.T (guitar institute of technology) schloss ich mit Auszeichnung (Diploma with Honors) ab. Meine Lehrer waren Paul Gilbert, Steve Vai, Scott Henderson, Joe Diorio, Richard Smith und viele andere großartige Musiker, denen ich viel verdanke.

Es folgten europaweite Tourneen mit verschiedenen Musicals wie "Hair" und "The Best of Broadway" sowie dem legendären Jazzsaxophonisten Clive Stevens. Der Kontakt war über den damaligen EFA Records Boss Ulrich Vormehr zustande gekommen.

Seit einigen Jahren arbeite ich als Studiogitarrist. Bei audioberlin wurden bereits mehrere Soundtracks für CD-Rom-Spiele aufgenommen und veröffentlicht.

Im renommierten Hansa Tonstudio habe ich zusammen mit anderen Gitarristen eine CD von Claudius Mach eingespielt. Beispiele sind in der Rubrik „audio“ zu finden.>

Zusätzlich bin ich festes Mitglied in dem Ensemble für Neue Musik „Bakin Zub“ unter der Leitung des Komponisten Marko Ciciliani , ein Ensemble mit Musikern verschiedenen Backgrounds. Konzerte finden regelmäßig im Rahmen internationaler Festivals wie huddersfield contemporary music festival (England) oder november music (Den Bosch, Niederlande) statt. Diese Musikform fordert mich auch nach Jahrzehnten als Gitarrist jedesmal aufs Neue heraus, überschreitet sie doch jedwede Grenze.

Mir wird oft die Frage gestellt, wo meine größte Leidenschaft liegt - Studiomusiker zu sein, Live aufzutreten oder Unterricht zu geben?
Zunächst: Wenn ich etwas mache, dann immer voller Leidenschaft!
Doch die Arbeit als Studiogitarrist könnte man als Königsdisziplin bezeichnen. Man spielt etwas ein, das für die Ewigkeit ist.
Beim Unterrichten freue ich mich immer sehr, wenn bei meinen Schülern "der Groschen fällt" - für beide Seiten ein tolles Gefühl!
Live zu spielen wiederum hat eine eigene Faszination, weil die Zeit eine ganz andere Rolle spielt als bei Aufnahmen im Tonstudio. Es kann nichts wiederholt werden. Fehler, die ungewollt immer mal passieren, müssen akzeptiert werden, um darauf aufzubauen.

Unterricht

"Jeder weiß, mit Spaß lernt es sich leichter."

Musiktheorie und die nötigen technischen Grundlagen unterscheiden sich in verschiedenen Stilen kaum. Die Motivation zu Üben dagegen sehr!

Aus diesem Grund ist es mir wichtig, den Schüler zu der Wahl von eigens ausgewählten Stücken aufzufordern. Durch den individuellen Musikgeschmack, auf den ich gerne eingehe, entsteht die Freude auf das Instrument und der Unterricht wird zum wöchentlichen Highlight.

Sehr gerne  biete ich eine kostenlose Probestunde/Beratung an!

  • Einzelstunde á 45 Minuten/Woche =  100.-€ pro Monat
  • Einzelstunde á 60 Minuten/Woche =  120.-€ pro Monat
  • Weitere Preise und Gruppenunterricht auf Anfrage

Produktion

"Meine Gitarrentracks stehen jedem zur Verfügung."

Gerne verfeinere ich deinen Song mit einprägsamen Riffs, perlenden Akustik Tracks oder was auch immer der Song benötigt. Durch meine umfangreichen Studioarbeiten verfüge ich über das nötige Knowhow sowie top of the line Equipment, um dies professionell und in bester Audioqualität zu realisieren.

Deine Produktionen werden aufatmen und es dir danken!

Equipment (Auszug):

  • MacBook Pro
  • Logic Pro
  • Metric Halo ULN 2 Preamp
  • Neumann Mikrofone
  • Soldano Fender Marshall Amps

Audio

"Seit einigen Jahren arbeite ich als Studiogitarrist."

zwischenmenschliche Kaffeetische oder "Hi Fred":

Popproduktion: "first love"

Ernie Ball wahwah klangbeispiel

Soldano Slo 50 at its Best:

remake eines 80er Hits:

Song für eine (Kinder) Spiele CD-Rom:

Für Freunde experimenteller Klänge ein Auszug aus Marko Cicilianis "Jeanne of the Dark"

Cannibalism Teil1:

Cannibalism Teil2:

Yoga

"Auf Wunsch lasse ich meine Erfahrungen in den Unterricht einfließen."

Als zertifizierter Sivananda Yogalehrer ist Yoga seit 1995 ein wesentlicher Bestandteil in meinem Leben und eine große Hilfe, Neues zu erlernen sowie Altes abzulegen. Auf Wunsch lasse ich meine Erfahrungen in den Unterricht einfließen. Sei es, um Verspannungen, unter denen gerade Gitarristen oft leiden, zu lösen oder den nötigen Abstand zum eigenen Spiel, der vor allem beim Improvisieren von großer Bedeutung ist, zu gewinnen. Der Umgang mit Fehlern soll so leicht wie möglich von der Hand gehen damit es gleich weitergehen kann, in der Musik gibt es (ausser bei Aufnahmen)  keine Korrekturmöglichkeit in der Zeitachse.

Näheres zu Sivananda Yoga unter: www.sivananda.org

Kontakt